12/27/2017 - 12:46pm      12:46

Tu sei qui

KAMPF AUF DEM EIS


redaktion-de
0

207

0

4
Tedesco

Bozen hat zum Eishockey eine ganz besondere und enge Verbindung, die noch auf jene fernen Zeiten zurückgeht, in denen der Sport als wagemutiger Zeitvertreib für eine Handvoll Pioniere galt. Bozen ist Italiens Hockeyhauptstadt – ein prestigereicher Status, den die Stadt nicht nur ihrer geografischen Lage im Herzen der Alpen, sondern vor allem den unzähligen Erfolgen ihrer Mannschaft, dem Hockey Club Bozen Südtirol Alperia, verdankt. Seit der Gründung 1933 zeichnet sich das weiß-rote Team durch Engagement und Leidenschaft aus und erfreut sich einer stetig wachsenden Schar begeisterter Fans. Das Heimstadion des Clubs ist die eigens für die 1994 in Italien ausgetragene WM errichtete Bozner Eiswelle: Trotz des vielen Eises geht es hier an Spieltagen heiß her! Die „Foxes“ spielen hier unter anderem gegen Clubs aus Österreich, Ungarn, Kroatien, Slowakei, Slowenien und Tschechien um den Ebel-Cup. Ein Blick auf die Fankurve ist eindrucksvoll: Fanchöre und die unbändige Begeisterung der kleinsten Fans sorgen für eine einzigartige Atmosphäre. Hier fühlen sich alle Hockeybegeisterten zuhause – und das nicht ohne Grund, denn wer über die Schwelle des Stadions schreitet, kommt nicht umhin, an die aufregende Geschichte des Bozner Teams, seine Meister, die vielen jungen Talente, die Siege, Pokale und – wie sollte es auch anders sein – die eine oder andere Niederlage zu denken. Die Mannschaft ist heuer nicht nur auf heimischem Eis zu finden, sondern seit ihrer Aufnahme in die Eishockeysimulation NHL (National Hockey League) erstmals auch auf virtuellem Eis. Neben den großen Hockeyclubs der wichtigsten Liga der Welt steht damit nun auch der HCB für einen Kampf bis zum letzten Atemzug zur Auswahl.
 
(Ins Deutsche übersetzt / Fotos: HCB/Vanna Antonello)

Tags: 

Sponsored ads


Search

Form di ricerca


Ultime Notizie


Latest Tweets