11/06/2017 - 5:45pm      17:45

Tu sei qui

FRAME/OUT: FOTOGRAMME IN DER STADT


redaktion-de
0

108

0

1
Tedesco

FRAME/OUT ist eine zeitweilige Installation von Amateurfilmen in der Stadt Bozen, die mit dem, was ihre Bewohner meistens auf Super 8-Filmen festgehalten haben, von der Stadt zwischen 1940 und 1980 erzählt. Das Archivmaterial wird an den Orten projiziert, wo es gedreht wurde, um damit die Vergangenheit der Gegenwart gegenüberstellen zu können.
 
Die Projektionen werden in Schaufenstern oder Fenstern nach außen projiziert, und bilden Jahr für Jahr einen anderen Rundgang in der Stadt. Nach zwei Rundgängen im Zentrum von Bozen, findet dieses Jahr der FRAME/OUTRundgang im Stadtteil Gries statt. In den sieben Videoprojektionen kann man den Stadtteil wiederentdecken, wie er zwischen den 50er und 80er Jahren ausgesehen hat. Die Projektionen konzentrieren sich auf den Grieser Platz. Der Rundgang beginnt idealerweise an der Talferbrücke, um die Altstadt mit den Stadtteilen Gries und Quirein zu verbinden. An der Talferbrücke befindet sich der Informationsstand, wo man den Audioguide kostenlos ausleihen und die Karte des Rundgangs mitnehmen kann. Der Audioguide enthält eine kurze Information zu den projizierten Filmen und Interviews mit den Personen, die die Filme entweder beigesteuert oder selber gedreht haben.
 
FRAME/OUT ist ein neues Format, über das die Bürger ihre Stadt durch Archivmaterial kennenlernen, und das sie gleichzeitig dazu einlädt, die privaten und Familienerinnerungen der Stadt zu sammeln, zu teilen und zur Geltung kommen zu lassen. Zeitraum der Installation: 6. bis 10. November 2017. Am Dienstag, den 7. November und Donnerstag, dem 9. November bietet das Verkehrsamt Bozen jeweils eine Führung im Stadtviertel Gries an. Bozen – Gries.
 
Info und Kontakt: 
 
www.frameout.bz
0471 172 6420


Sponsored ads


Search

Form di ricerca


Ultime Notizie


Latest Tweets