09/11/2017 - 5:35pm      17:35

Tu sei qui

CARAMBOLAGE: DIE NEUE THEATERSAISON BEGINNT


redaktion-de
0

241

0

5
Tedesco

In den nächsten zwei Monaten erwarten die Besucher des Kleinkunsttheaters Carambolage Musik, humorvolle Auftritte und viele Events. Hier finden Sie den vollständigen Kalender mit den Veranstaltungen im Oktober und im November.

Eine Produktion der Carambolage: „Der Kredit” 

Der Filialleiter der Bank hat bis jetzt in seinem Leben anscheinend alles richtig gemacht. Frau, Haus, Kinder und sicherer Job. Alles stimmt! Das denkt er zumindest bis zu dem Tag, an dem Anton Herberg auftaucht, um einen Kredit zu beantragen. Ein täglicher Vorgang für den Filialleiter: Antrag geprüft, Antrag abgelehnt. Der Antragsteller bringt nicht die entsprechenden Sicherheiten mit, und das bedeutet ein zu großes Risiko für die Bank. Anton Herberg lässt sich jedoch nicht abwimmeln – er hakt nach und pocht auf seine Vertrauenswürdigkeit. Doch damit kann er beim Kreditgeber nicht punkten. Deswegen eröffnet er ein Spiel um Geld und Glück und bringt damit das berufliche und private System des Filialleiters völlig ins Wanken.

Im Handumdrehen stellt Autor Jordi Galceran die Weichen für ein erfrischend komisches Psychoduell voller überraschender Wendungen und Wortwitz und stellt die Frage, ob man Geld gegen das eigene Glück aufrechnen kann.

Aufführungstermine: Fr 06., Sa 07., Do 12., Fr 13., Sa 14., Mi 18., Do 19., Fr 20. und Sa 21. Oktober 2017. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr.

Improtheater Carambolage: “Halloween“

Stellen Sie einen Kürbiskopf ans Fenster, verlassen Sie das Haus und stürmen Sie das Theater. Denn Improtheater Carambolage eröffnet wieder an Halloween mit schaurigen Schmankerln von schwindligen Schuften die Saison!

Dienstag, den 31. Oktober 2017 mit Beginn um 20.30 Uhr. 16.

Europäischer Kleinkunstwettbewerb “Niederstätter surPrize 2017” 

Neun Künstler und -gruppen aus insgesamt neun Nationen haben jeweils 30 Minuten Zeit, die Fachjury und das Publikum von ihren Fähigkeiten zu überzeugen. Es winken drei Preise: Der 1. Jurypreis (3.000 Euro), der 2. Jurypreis (2.000) und der Publikumspreis (1.500 Euro). Nähere Infos können Sie dem gesonderten Programmheft entnehmen.

Austragungstermine: Mi 08., Do 09. und Fr 10.11.2017 mit Beginn um 20.30 Uhr.

Markus Stockhausen & Florian Weber (D): “INSIDE OUT”

Spielfreude und meisterliches Können pur. Florian Weber, Echo- und WDR-Jazz-Preisträger, und Markus Stockhausen, der renommierte Trompeter und Komponist und ebenfalls WDR-Jazz-Preisträger, sind Meister ihres Fachs. Seit 2008 spielen sie zusammen und entlocken den Instrumenten ungeahnte Klänge. Farbenreiche Kompositionen, inspirierte Improvisationen und intuitives Spiel fügen sich zu einem harmonischen Ganzen.

Konzerttermin: Montag, den 13. November 2017 um 21.00 Uhr.

Donauwellenreiter (BZ/A): “Euphoria”

ZuhörerInnen auf der Suche nach eigenständiger Substanz äußern sich immer wieder begeistert über die Schönheit dieser Kompositionen. Genre-Konventionen gelten der Band nicht viel, das Quartett überzeugt das Jazzpublikum, Weltmusikliebhaber und experimentierfreudige Klangsucher. Nun haben die Donauwellenreiter mit „Euphoria“ die dritte CD veröffentlicht. Bei diesen Kompositionen keine Euphorie zu empfinden scheint unmöglich!

Konzerttermin: Donnerstag, den 16. November 2017 mit Beginn um 21.00 Uhr. Eintritt frei.

Suchtpotenzial (D): „Alko Pop 100 Vol.%“

Die Berliner Sängerin Julia Gámez Martin und die schwäbische Pianistin Ariane Müller schlagen gekonnt eine Brücke zwischen Rock’n’Roll und Musikkabarett und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund. „Suchtpotenzial“ singen und sinnieren mit viel Ironie über Penisneid, Gutmenschen, BH-Größen und all die Suchtfaktoren, die das Leben nicht immer nur erschweren, sondern hin und wieder auch ein Stück lebenswerter machen. Sie wirbeln dabei wie die Wahnsinnigen durch alle Genres: Chanson, Rock, Hip-Hop, Jazz und Pop.

Aufführungstermine: Fr 17. und Sa 18. November 2017 um 20.30.

Bayou Side (BZ): CD-Präsentation “Unbound”

Kopf der Band ist der aus Bruneck stammende Sänger und Gitarrist Hubert Dorigatti, italienischer Preisträger des „International Blues Challenge (IBC)“ in Memphis. Das Credo von Bayou Side ist es, die Musik puristisch und minimalistisch, mit großer Leidenschaft und viel Liebe zum Detail zu spielen.

Konzerttermin: Montag, den 20. November 2017 um 21.00 Uhr.

Improtheater Carambolage: “Schuld & Bühne”

Sie dürfen wie immer entscheiden, wo es passiert und wen es diesmal erwischt. Im Gerichtssaal wird dann der Mörder entlarvt: pathologisch, pathetisch, profan und mit gerichtlich vereidigtem Augenzwinkern.

Termin: Dienstag, den 21. November 2017 um 20.30 Uhr.

Stefan Waghubinger (A/D): „Außergewöhnliche Belastungen“ - SatireKabarett

Stefan Waghubinger ist Österreicher, lebt aber seit 30 Jahren in Deutschland. Deshalb betreibt er Österreichisches Jammern und Nörgeln mit Deutscher Gründlichkeit. Waghubinger sollte ein neues Kabarett Programm schreiben, mit dem er endlich die Welt erklärt, aber er kam nicht dazu, weil er noch seine Steuererklärung fertig machen musste. Das ganze Jahr über Unsinn gemacht und jetzt muss er ihn auch noch versteuern. Also macht er sie auf der Bühne, diese Steuererklärung. Was nach eineinhalb Stunden dabei herauskommt, ist kein einziges ausgefülltes Formular, dafür ein tiefschwarzer, bissiger und trotzdem liebevoller Blick auf den Sinn und Unsinn des Lebens. A

ufführungstermine: Do 23. und Fr 24. November 2017 um 20.30 Uhr.

Gianni Coscia (I): “La misteriosa fisarmonica della Regina Loana”

Gianni Coscia ist nicht nur ein begnadeter Musiker, sondern auch ein geistreicher Erzähler. Der Abend verspricht somit eine einzigartige Mischung aus Musik und Poesie, Erinnerungen und Erzählungen zu werden, die niemanden unberührt lässt.

Konzerttermin: Montag, den 27. November 2017 um 21.00 Uhr.

Elsa Martin & Stefano Battaglia (I): “SFUEÂI”

„Sfueâi“ – so ein Gedicht von Novella Cantarutti - sind „Lichterschwärme im Dunkel des Himmels, ausgestreut von einer unbekannten Hand“. „Sfueâi“ lautet auch das Programm der friaulischen Sängerin Elsa Martin und des Jazzpianisten Stefano Battaglia. Es ist eine musikalische Hommage auf die zeitgenössischen Poeten des Friaul, wie Pier Paolo Pasolini, Novella Cantarutti, Pierluigi Cappello, Amedeo Giacomini und Federico Tavan, die mit ihren Gedichten die friaulische Sprache gepflegt und neu aufgefrischt haben.

Konzerttermin: Donnerstag, den 30. November 2017 um 21.00 Uhr. Eintritt frei.

TRAVERSO – Die Kleinkunstwand in der Carambolage

Die Kleinkunstwand in der Carambolage wird im Oktober-November von der Sozialgenossenschaft CLAB (BZ) gestaltet. Die kleinen Kunstwerke können zu kleinen Preisen käuflich erworben werden.

INFO & TICKETS: Tel. +39-0471-981790 online: www.carambolage.org


Sponsored ads


Search

Form di ricerca


Ultime Notizie


Latest Tweets